Interview mit Prof. Dr. Kößler vom Arnold-Bergstraesser-Institut Freiburg (24.06.2013)

logo_Radio Dreyeckland
Wenn man an europäische Kolonialmächte denkt, dann fällt einem zunächst mal nicht Deutschland ein. Das liegt allerdings nicht daran, dass das Deutsche Reich sich so besonders unschuldig verhalten hätte im „Scramble for Africa“. Sondern viel mehr daran, dass die Aufarbeitung dieses weiteren dunklen Kapitels der deutschen Geschichte erst langsam einsetzt. Von staatlicher Seite wird bis heute nicht einmal der Völkermord an den Herero in Namibia als solcher anerkannt. Wir haben darüber mit Prof. Dr. Reinhart Kößler vom Freiburg Arnold-Bergstraesser Insitut gesprochen. Zunächst aber wollten wir wissen, was Menschen in der Freiburg Innenstadt so zum Thema deutsche Kolonialgeschichte einfällt.

„Koloniale Amnesie“ – Wie geht Deutschland mit seiner Kolonialvergangenheit um?